Click here to send us your inquires or call (852) 36130518
Schriftgröße:

Aktuelles

Weitere Informationen aus unseren Regionen:

Novosibirsk
Omsk
Ural
Tomsk
Altai

Sie sind hier: Obdachlose

Sorge für obdachlose Menschen

Im Winter kann eine Schüssel heiße Suppe leben retten.
Obdachlose Frau im Winter.

Obdachlose Menschen sind in Russland eine Randgruppe, der die Gesellschaft mit offener Verachtung begegnet. Gewalttätige Übergriffe durch die Bevölkerung und die Polizei, mit Körperverletzung bis hin zu Todschlag, sind keine Seltenheit und werden im Allgemeinen nicht geahndet.

Obdachlose leben in den Schächten der Fernheizung, in Zelten und Bretterbuden, auf Mülldeponien, in Parks und im Stadtwald. Von Obdachlosigkeit betroffen sind Männer und Frauen, junge und alte Menschen, Gesunde und Kranke, manchmal auch Babys und Kleinkinder. Ihr Leben ist ständig in Gefahr.

Einige Beispiele sollen die Situation obdachloser Menschen verdeutlichen.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir aus Datenschutzgründen keine persönlichen Daten der Betroffenen veröffentlichen.

  • Oleg – Glück im Unglück.
  • Sergej – Unter die Räuber gefallen.
  • Raissa – Unerkannte Sklaven mitten in einer Weltstadt.


In den Einrichtungen der Caritas und der katholischen Gemeinden in Westsibirien erfahren obdachlose Menschen Achtung und menschliche Zuwendung. Sie bekommen eine warme Mahlzeit, Kleidung, medizinische Hilfe und werden bei ihren kleinen Schritten zur sozialen Reintegration unterstützt:


Obdachlosenzentren und Straßenambulanzen:

  • Novosibirsk
  • Omsk
  • Barnaul
  • Tscheljabinsk



Dankbriefe von Obdachlosen: