Click here to send us your inquires or call (852) 36130518
Sie sind hier: Startseite

Caritas in Westsibirien

Das lateinische Wort Caritas bedeutet tätige Nächstenliebe. Gemeint ist damit ein uneigennütziges Engagement für andere, das nicht auf Emotionen aufbaut, sondern auf der Achtung vor der Würde jedes Menschen. 

Die Diözesancaritas in Novosibirsk wurde im November 1991 durch Bischof Joseph Werth SJ als Caritasverband für den asiatischen Teil Russlands gegründet. Nur wenige Monate nach der offiziellen Wiedererrichtung der kirchlichen Strukturen wurde die Caritas beauftragt, auf dem riesigen Territorium vom Ural bis zum Fernen Osten den Aufbau kirchlicher Sozialarbeit zu unterstützen und zu koordinieren. Seit Gründung der Bistümer im Jahr 2002 ist die Diözesancaritas in Novosibirsk als «Caritasverband für das Bistum Verklärung des Herrn in Novosibirsk» für das Territorium vom Ural bis zum Kemerover Oblast zuständig.

Bischof Joseph Werth SJ: Präsident und Gründer der Diözesancaritas in Novosibirsk

„Caritas in Westsibirien - das ist die oft unbemerkte tätige Nächstenliebe der Gläubigen, das sind die vielfältigen ehrenamtlichen Dienste in den Gemeinden, das soziale Engagement von Ordensgemeinschaften und die professionelle Sozialarbeit der verschiedenen Einrichtungen", so Bischof Joseph Werth. "Durch die caritativen Dienste beteiligen wir uns in unserer multikulturellen Gesellschaft an der Entwicklung sozialen Friedens, der Wertschätzung unterschiedlicher Kulturen und Religionen, an Versöhnung und Einheit. Wir versuchen in unserer Gesellschaft ein Bewusstsein für soziale Probleme zu wecken und die Interessen bedürftiger Menschen anwaltschaftlich zu vertreten. Besonders wichtig ist uns dabei der Schutz der Familie als Grundlage der Gesellschaft und natürlichem Umfeld für eine gesunde Entwicklung aller ihrer Glieder, insbesondere der Kinder.

Grundlage für unser soziales Engagement ist unsere Liebe zu Gott und zu den Menschen. Die Hilfe für Menschen in Not ist für uns ein wesentliches Merkmal für ein authentisches christliches Leben."